Grindelwald for excellence > Report Bauvorhaben > Weltcupexpress (Ersatz Wixi-Lift)

Weltcupexpress (Ersatz Wixi-Lift)

Die neue 6-er Sesselbahn vom Wixi zum Laubernhorn-Start ersetzt den alten Wixi-Lift. Der Name wurde inzwischen wieder vernünftigerweise auf Wixi geändert. Die Kapazität verdoppelt sich von 1200 auf 2400 Personen pro Stunde womit Wartezeiten sich aufs Minimum reduzieren. Gegen garstiges Wetter schützen gelbe Schutzhauben.

Die neue grosse Garage für die Sessel reicht wohl auch für den späteren Ersatz des Fallboden-Sessellifts. Erst mit diesem Sessellift vom Wixi zur Station Eigergletscher wird die Skischaukel Kleine Scheidegg vollendet sein.

Eine grosse Verbesserung beim Pistenkomfort bietet die neue Passerelle über die Wengernalpbahn, die auch für eine sichere Querung der Piste und dem Schlittelweg von der Kl. Scheidegg Richtung Wengernalp sorgt. Die Passerelle misst 20 x 35 m, womit der frühere Engpass (Anfängerschreck) der Vergangenheit angehört.

Die Bahn verfügt über einen neuartigen Antrieb, wobei der Motor praktisch direkt auf dem Rad sitzt. Die neue Technik scheint noch anfällig zu sein. Nach wenigen Betriebswochen gab es die erste grössere Panne, wobei der Motor am 24.02.2013 innerhalb von zwei Tagen ersetzt werden musste.

für eine grössere Darstellung mit aufs Bild klicken >>

[zurück mit Back-Taste]

draufklicken für grösser
























WebCam-Bild vom 26.11.2012